Elegant asymmetrische Villa am grünen Stadtrand von Gent
Zurück zur Übersicht

Elegant asymmetrische Villa am grünen Stadtrand von Gent

Schmaler Verblender Linea7 7022 im Einklang mit der Natur

Elegant asymmetrische Villa am grünen Stadtrand von Gent

Projekt

Einfamilienhaus

Auftraggeber

dhr & mevr Buyl - Baillien

Architekt

Charlotte Willaert,  Ai&M bvba

Verblender

linea7 7022

Verarbeitung

Wildverband, Dünnbett    

Foto's: © Ellen Claes   

Elegant asymmetrische Villa am grünen Stadtrand von Gent
Diese elegante Villa liegt im Naturschutzgebiet Latemse Meersen, am grünen Stadtrand von Gent am rechten Ufer der Leie. Die Aufgabe war es, ein Haus mit maximalem Blick auf das schöne Naturschutzgebiet im Süden zu entwerfen. 
 
Eine weitere Herausforderung war, dass sich die neue Villa zu 80 % mit dem Haus überschneiden musste, das sich früher auf dem Gelände befand, aber in Bezug auf die Umgebung falsch ausgerichtet war.
 
Unter Berücksichtigung dieser zwingenden städtebaulichen Vorgaben sind das Haus und der offene Garten auf der Ostseite stark auf die Latemse Meersen im Süden ausgerichtet. 
 
Elegant asymmetrische Villa am grünen Stadtrand von Gent
Die Wahl fiel auf große Fenster, die ein Maximum an Erlebnis und Sicht auf die Umgebung ermöglichen.
 
Um eine ausreichende Privatsphäre im Garten zu gewährleisten, hat der Architekt eine lange Gartenmauer auf der Straßenseite im Norden entworfen. Dies suggeriert eine Grenze und verleiht dem Garten die gewünschte Intimität.
 
Die Villa zeichnet sich durch eine elegante asymmetrische Architektur mit unterschiedlichen Volumen aus. 
 
Elegant asymmetrische Villa am grünen Stadtrand von Gent
Das schwebende Obergeschoss wird von der Gartenmauer und einer asymmetrischen Querwand getragen. Auf diese Weise schafft die Architektur auf der linken Seite dieser Querwand einen Carport und die Besucher werden auf der rechten Seite geschützt, wenn sie zum Hauseingang gehen. 
 
Indem das Volumen auf der Gartenmauer balanciert, wird es in engeren Kontakt mit dem Wald gegenüber der Straße gebracht. Um diesem Volumen noch mehr Festigkeit zu verleihen, wurde die Unterseite komplett mit Verblendern verklebt, sodass der vorstehende Monolith auf der Gartenmauer balanciert.
 
Elegant asymmetrische Villa am grünen Stadtrand von Gent
Charlotte Willaert vom Architekturbüro Ai&M wählte für dieses Projekt den braungrauen Verblender linea7 7022: "Auf der einen Seite hat uns die Form überzeugt, um diesen Verblender auszuwählen, der in Bezug auf die Proportionen schön, lang und schmal ist, ohne pompös zu wirken.
 
Andererseits ist es die warme braune Farbe, die sich gut in die Umgebung einfügt. Das bedeutet, dass die Präsenz der Villa nicht aufgezwungen wird und die Aufmerksamkeit auf die Landschaft gerichtet ist.“
 
Die verwendeten Materialien wurden so gewählt, dass sie im Einklang mit der grünen Umgebung stehen. Der lange Verblender linea7 7022 bildet in Kombination mit den vertikalen Holzlamellen ein schönes Ganzes mit dem Gelände.
 
Das Ergebnis strahlt Ruhe aus, sodass die Bewohner die Natur rund um das Haus in vollen Zügen genießen können.